0

„Tanzen gegen G20“ – was soll das?

Bestimmt hat sich der/die Ein/e oder Andere schon gewundert warum wir gegen den G20 Gipfel protestieren. Genauer gesagt protestieren wir eigentlich nicht gegen den Gipfel, sondern gegen den globalen radikalen Neoliberalismus, den postkolonialen Imperialismus, gegen all die sinnlosen Kriege und die noch sinnlosere Zerstörung unseres Planeten. Die Staaten der G20 hätten es in der Hand, unsere Welt nachhaltig zu verändern – stattdessen aber gilt PROFIT FIRST und das Recht des Stärkeren.

 

Wir fordern von den G20:

  • Den sofortigen Stopp ausbeuterischer und umweltschädlicher Freihandelsabkommen, FAIRtrade statt FREEtrade!
  • Die radikale Erhöhung von Umwelt- und Sozialstandards, weltweit!
  • Die radikale Senkung der Klimakiller-Emissionen und den sofortigen Stopp des Einsatzes von Pestiziden!
  • Den sofortigen Stopp der Atomkraft, weltweit!
  • Eine sofortige Abrüstung und vollständige Einstellung des internationalen Waffenhandels!
  • No Borders, no Nations! Freizügigkeit für Menschen statt Freizügigkeit für Waren!
  • Die sofortige und umfassende Beseitigung von Fluchtursachen. Beendet die Kriege und stoppt die Ausbeutung des globalen Südens!
  • Eine solidarische, sozial- und umweltfreundliche Weltwirtschaft – notfalls mittels eines Nachhaltigkeits-Protektionismus!
  • Ein gemeinwohlorientiertes Staats- und Wirtschaftswesen, back to Commons!
  • Die internationale Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Steuerflucht und -Hinterziehung, Steueroasen austrocknen!
  • Die Durchsetzung der Charta der Menschenrechte innerhalb und außerhalb der G20!
  • Eine transparente Demokratie und die Bekämpfung der Korruption, weltweit!

Seit Jahren setzen die G20 mit ihrer Politik genau das Gegenteil unserer Forderungen um. Sie tragen zur wachsenden Ungerechtigkeit auf der Welt, zum Primat der Wirtschaft, zur Zerstörung von Mensch & Natur sowie zu den wachsenden Flüchtlingsströmen bei und machen unseren Planeten immer weniger lebenswert. Deshalb beteiligen wir uns im Juli an den Internationalen Protesten in Hamburg und fordern: „Grenzenlose Solidarität statt G20!“

 

Unser Aufruf zur Beteiligung an der Großdemo

Facebook-Veranstaltung „Tanzen gegen G20 | Hamburg“

Offizielle Website der Großdemo

Infoportal zu den G20-Protesten

binschn

Kommentar verfassen