0

INFO-VERANSTALTUNG AM 21.05.2016: TTIP/CETA/TiSA FÜR EINSTEIGER

Was genau beinhalten eigentlich die Freihandelsabkommen TTIP, CETA und/oder TiSA? Welche Folgen haben sie für Europa, unsere Demokratie und Bürgerrechte – oder für Drittländer, die nicht mitverhandeln dürfen?

Alle, die sich solche Fragen stellen (oder darüber diskutieren möchten), laden wir hiermit herzlich ein zu einer Info-Veranstaltung, die wir zusammen mit dem Kölner Bündnis No TTIP am 21.05.2016 in Köln anbieten:

„TTIP/CETA/TiSA für Einsteiger – Lobbyismus und EU-Handelspolitik als Fluchtursache“.

Es wird zwei Vorträge geben, die jeweils ein wesentliches Problem des Freihandels beleuchten:

  • Vortrag 1: Der massive Wirtschaftslobbyismus in den EU-Institutionen und dessen Folgen für Demokratie & Bürgerrechte in Europa.
  • Vortrag 2: Der Zusammenhang zwischen EU-Handelspolitik und der sogenannten „Flüchtlingskrise„.

Ihr seid alle herzlich eingeladen – erscheint zahlreich, informiert Euch kritisch und mischt Euch ein!


HARDFACTS
:

Datum: Samstag, 21.05.2016

Uhrzeit: ab 15:00 Uhr

Ort: Nachtigall Club (Körnerstr. 65, 50823 Köln-Ehrenfeld)

Eintritt: natürlich frei!

Referent: Alexis Passadakis (Attac Deutschland)


Hintergrund bzw. Zusammenhang zu „Tanzen gegen TTIP“:

Die Tanzdemo „Tanzen gegen TTIP“ am 30.04. soll – wie wir hoffentlich schon klarmachen konnten – KEINE Spaßveranstaltung sein. Sie ist vielmehr eine politische Veranstaltung, die Spaß machen soll: Spaß an der (echten) Demokratie, Spaß am politischen Gestaltungsprozess, Spaß am Widerstand!

Deswegen ist die Tanzdemo bestenfalls erst der Anfang! Wir wollen euch motivieren, euch wieder einzumischen: Informiert euch, denkt über scheinbar Unveränderliches nach, seid kritisch, äußerst eure Meinung, steht auf und tragt euren Willen zur Veränderung nach draußen! Wenn wir uns alle endlich einmischen und laut genug sind, können wir auch die Verhältnisse zum Tanzen bringen!

Bloß – wie anfangen? Um euch den Einstieg etwas zu erleichtern, bieten wir Euch diese Infoveranstaltung an. Hier könnt ihr anfangen, euch kritisch zu informieren, mit Gleichgesinnten ins Gespräch kommen, die Fragen stellen, die ihr schon immer zu den Abkommen hattet oder auch kontroverse Diskussion führen. Wir freuen uns auf Euch!

binschn

Kommentar verfassen