0

AUFRUF ZUR TANZDEMO „TANZEN GEGEN TTIP“ 2016

– TANZT MIT UNS IN DEN MAI! –

Am 30. April 2016 tanzen wir als Demo-Parade gegen die Freihandelsabkommen TTIP, CETA & TiSA, gegen Freihandelswahn und Totalüberwachung. Mit einem Demonstrationszug bestehend aus DJs, Musikern und EUCH ziehen wir mit ordentlich Dezibel durch die Innenstadt Kölns und setzen ein Zeichen für unsere Demokratie, Freiheit und Bürgerrechte!

HARDFACTS:

Auftaktkundgebung: ab 17:30 Uhr auf dem Roncalliplatz

Demo-Parade: ab 18:00 Uhr über Neumarkt – Luxemburger Straße – Zülpicher   Platz –  Ringe – Friesenplatz – Venloer Straße – Lenauplatz

Route durch die Kölner City: Route Teil 1Route Teil 2

 Abschluss: ab ca. 21:30 Uhr auf dem Lenauplatz

Aktionskonsens: Wir grenzen uns klar ab von jeglicher Form von Rassismus, Faschismus, Gewalt, Homophobie & Sexismus – und werden jeden Teilnehmer, der Ansichten aus diesen Spektren kundtut, kategorisch von der Tanzdemo auszuschließen. Keinen Fußbreit!

Folgende DJs UND BANDS werden jeweils einen Wagen beschallen:

UNTERSTÜTZT werden wir von vielen engagierten Einzelkämpfern sowie diversen Bündnissen, Kulturschaffenden, Gruppierungen: attac, ARTheater, Die Linke, Greenpeace, Kölner Bündnis No TTIP, Mehr Demokratie NRW, Nachtigall, #StopWatchingUs Köln.

Weitere HELFENDE HÄNDE sind immer gern gesehen, z.B. als Flyerverteiler, Plakatierer, Spendensammler, Wagenengel oder mit etwas Hirnschmalz bei unseren Orgatreffen. Auch Spenden können wir dringend gebrauchen! Schreibt uns einfach an oder schaut mal auf den Menüpunkt „Mitmachen„.

MEHR INFOS:
Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/683315118438053/
TANZEN GEGEN TTIP auf Facebook: https://www.facebook.com/ttiprevolution/
TANZEN GEGEN TTIP auf Twitter: https://twitter.com/ttiprevolution

UNSER KONZEPT – WOFÜR WIR AUF DIE STRASSE GEHEN:
Bei all der Freude am Tanzen gilt: TANZEN GEGEN TTIP ist keine Spaßveranstaltung. Es ist eine politische Veranstaltung, die Spaß machen soll: Spaß an der Demokratie, Spaß am politischen Gestaltungsprozess, Spaß am Widerstand!

Unterstützt von Künstlern und Kulturschaffenden wollen wir mit TANZEN GEGEN TTIP den Menschen ein Forum und einen Rahmen schaffen, sich abseits von den Politik-Talkshows mit ihren immergleichen Gesichtern und Phrasen zu informieren und – bei aller Ernsthaftigkeit des politischen Protestes – den Spaß am Widerstand nicht zu verlieren.

TANZEN GEGEN TTIP soll zeigen: Eine Demokratie funktioniert nur, wenn alle mitmachen – auch Menschen, die sich sonst nicht politisch äußern und auch nicht gefragt werden, und auch die jungen Leute, die es total „uncool“ finden sich zu informieren, zu diskutieren oder sich zu engagieren. Wir wollen diese Menschen dafür begeistern sich eine eigene Meinung zu bilden und an unserer Demokratie aktiv teilzunehmen.

In Kürze stehen mit TTIP/CETA/TISA so tiefgreifende Veränderungen an, die unser aller Leben nachhaltig beeinflussen werden: CETA, das Handelsabkommen mit Kanada ist unterschriftsreif, das TTIP-Abkommen mit den USA wird, noch immer streng geheim und hinter verschlossenen Türen, trotz aller Proteste einfach weiterverhandelt. Wir müssen deshalb noch LAUTER werden, unüberhörbar und unübersehbar unsere Rechte einfordern und dem politischen Wahnsinn entgegenstehen.

Deshalb tanzen wir am Samstag, den 30. April 2016 gegen TTIP und schmettern die Beats gegen den BND! Beteiligt euch, fordert eure Rechte ein und mobilisiert auch Andere für politischen Widerstand mit 100% Spaßfaktor!

MEHR INHALTLICHE INFOS z.B. unter

http://no-ttip-koeln.de/

http://www.attac-netzwerk.de/ag-welthandelwto/eu-usa-freihandelsabkommen/

http://cologne.stopwatchingus.info/

TTIP_Facebook_Banner_01

Eindruck von der Tanzdemo 2015: Leolo Lozone und die demonstrierenden Tänzer in der Kölner City.

Flyer - Tanzdemo 2016 - 160406

Flyer: Einladung zur Tanzdemo „Tanzen gegen TTIP“ 2016.

binschn

Kommentar verfassen